Freitag, 5. August 2011

Wow, nice one Mr. Phil Ivey, nice one Full Tilt!!!!!!




http://www.subjectpoker.com/2011/07/ivey-benyamine/

Also Leute, so wie es aussieht war FTP der reinste Selbstbedienungsladen. Wie aus diesem Artikel hervorgeht haben die High Stakes Jungs mit unser aller Geld rumgeballert, und Fakt ist wohl auch dass viele einfach nur broke sind. Ausserdem haben sich die (oder einige) FTP Pros, ihre Publicity fuerstlich bezahlen lassen. Ich werde jetzt nicht auf die Details des Artikels eingehen, jeder kann dies alles nachlesen, aber wenn man sieht was ein "David Benyamine" (David wer?) als Verguetung und Spesen fuer seine Publicityarbeit bekommen hat, dies seit Jahren, und wenn man weiss wieviele Pros es bei FTP gibt, kommt man zu der Schlussfolgerung dass hier einfach nur Gelder aus den Taschen der Onlinespieler in die Taschen der Pros gewandert sind. Es muss sich hier um Astronomische Summen handeln. Fakt ist dass 150 Millionen US$ an Playerfunds weg oder futsch sind.

Ich denke dies ist eh nur die Spitze des Eisbergs, man wird die naechsten Monate sicher noch durchaus prickelnde Enthuellungen lesen und der Ruf dieser Leute wird hoffentlich auf ewige Zeiten ruiniert sein und sie im diesem Business "done" sind.

Statements, konstruktive oder logische Statements von Lederer, Ferguson, Ivey, Dwan und anderen, absolute Fehlanzeige. Wieso wohl?

Die Firma ist offshore, und die Knete wird wohl auf niemerwiedersehen auf den Bankkonten dieser Herren verschwunden sein, diese sich schlapplachen und sichs mit Sicherheit gut gehen lassen werden.

Auf jeden Fall ist dies wie in meinem vorigen Artikel schon angegeben definitiv eine Zaesur und wir muessen es uns alle eingestehen, dass wenn alles stimmt was Noah Stephens hier schreibt (wen man weiss welche Summen auf dem Spiel stehen bei Schadensersatklagen in den States, weiss wohl dass er dieses nicht schreibt ohne es belegen zu koennen), dann sind diese Leute die viele von uns bewundert und gemocht haben zum groessten Teil skrupelloser Abschaum, etwas anderes faellt mir dazu nicht mehr ein.

Ich habe die beiden deutschen FT pros Thomas "Buzzer" Bihl und Hans "Birdie" Vogel in meiner Friendlist auf Facebook, ich werde den Link zu diesem Artikel auf ihrer Seite posten, und es wuerde mich und sicherlich auch die ganze deutschsprachige Pokercommunity freuen wenn endlich einmal irgendeine Aussage zu dem ganzen Thema kommen wuerde. Ich habe Thomas seit den Luckbox und Overcards Zeiten immer als integren und ehrlichen Zeitgenossen angesehen, um so mehr, waere es eine coole Sache dies bestaetigt zu bekommen.Wir wollen jetzt aber auch nicht alle Pros ueber einen Kamm scheren, es gibt sicher sehr viele die sich nichts zu schulden kommen haben lassen, aber dass diese Sache gewaltig stinkt, steht ausser Frage.

Hackedull

Dienstag, 19. April 2011

Pokerstars, Fulltilt und Absolute Poker, a bunch of greedy idiots!!!!



Jeder hat wohl mitbekommen dass am letzen "black friday" in den Staaten eine Bombe hochgegangen ist, naemlich dass das DOJ (department of justice) 3 der groessten wenn nicht die groessten (PS und FT) Pokerraeume hat hochgehen lassen. Die amerikanischen domains wurden gesperrt, und so wie es aussieht sind alle Spielerkonten fuer die .com Domains eingefroren. Es sieht wohl so aus dass frueher oder spaeter die Leute ihre Kohle wiedersehen werden, da das DOJ nicht hinter den Spielern her ist sondern nur hinter den Drahtziehern diverser illegaler Praktiken. Eine Garantie hierfuer gibt es jedoch nicht.

In der Anklageschrift steht dass die Leute sich der Geldwaescherei, der Taeuschung von Banken sowie der Erpressung von Banken schuldig gemacht haben. Hier handelt es sich also nicht um Kavaliersdelikte sondern um knallharte kriminelle Energie, und dementsprechend drakonisch werden die Strafen auch ausfallen wenn es zu einem Prozess kommen sollte und es nicht vorher einen Deal gibt, denn David Zeitlin meint in seinem Blog, und er ist gelernter US Jurist : "The Southern District of New York does not lose these types of cases", denke dem wird dann wohl auch so sein.

Unter den US Pokerspielern ist der Aufschrei gross, viele fuehlen sich ihrer Freiheit beraubt respektiv bevormundet vom Staat und beharren darauf dass Poker halt kein Gluecksspiel ist. Die ewige Diskussion halt, aber Poker ist eben solange ein Gluecksspiel wie der Staat es als solches definiert, und hier gibt es ja bekannterweise auch in Europa diametral entgegengesetzte Richtersprueche. Es wird halt immer Erachtenssache bleiben und man kann Poker einen geweissen Gluecksspielcharkter zweifelsohne nicht absprechen. Es bleibt halt immer die Diskussion was ueberwiegt. Glueck oder Skill?

Man sollte doch das positive aus dieser Sache mitnehmen und sich vor Augen fuehren dass die meisten Pokerraeume einfach nur von skruppellosen Geschaeftemachern gefuerht werden, denen alle Mittel recht sind um schnell jede Menge Kohle zu machen, und dass viele Pros sich nicht zu schade sind um Werbung fuer diese Seiten zu machen. Jetzt wird sich die Spreu vom Weizen trennen, ich jedenfalls vermisse bisher klare Statements, vor allen von den Herren aus der "pokerplayersalliance", ein einfaches "poker is not a crime" wird mir in diesem Falle nicht ausreichen.

Ausserdem sieht es so aus dass "partygaming" vor einigen Jahren wohl die richtige Entscheidung getroffen hat und sich auf den legalen oder "legaleren" Weg egeben hat. "TonyG" sieht jetzt wie der Gewinner aus aber auch da sei einmal gesagt dass er vor 2 Jahren kraeftig die Werbetrommel fuer "T6" geruehrt hat obwohl er ganz genau wusste dass das Ding von Anfang an ein Riesenscam war, soviel zu der Integrität von Tony.

Auf jeden Fall ziehe ich aus den Ereignissen von Freitag folgende Schluesse. Erstens sieht man wie wichtig es fuer alle Beteiligten und vor allem die Spieler ist dass die Online Pokermaerkte reguliert werden. Kostet halt ein paar cent Rake mehr, aber wenigstens weiss man dass die eigene Kohle sicher ist und mir ist es allemal lieber ein paar Cent von meinem Rake gehen in die Staatskasse als in die Taschen einiger skruppelloser geldgieriger Mobster.
Zweitens hat dies alles uns wieder gezeigt wie integer einige Groessen der Pokerwelt wirklich sind, wir wissen ja alle wer die Gruender von FullTilt sind, diese werden uns natuerlich jetzt verklickern sie haetten von alledem nichts gewusst, und leider werden die meisten es auch glauben.

Wie oben schon erwaehnt, Spreu und Weizen, bin gespannt wie sich die Pros der jeweiligen Raeume in den naechsten Wochen dazu auessern werden. Oli Kahn sagte mal "Eier musst du haben", passt in diesem Falle wunderbar.

Zum Schluss dann noch ein Zitat aus dem Film Casino : "The town will never be the same" sagt Ace Rothstein (De Niro) am Ende des Films als sie es zu weit getrieben hatten und alles verschissen hatten. Genau dies passt zum amerikanischen Pokermarkt.

Ich fuer meinen Teil habe auch meine Kohle von PS.fr und FT.fr abgezogen. An mir verdienen diese Idioten alle keinen Cent mehr. Hoffe viele von euch tun dies genauso, denn den Schaden den diese Leute dem Image de Pokerns zugefuegt haben ist enorm.

Freue mich auf eure Kommentare

Hackedull

Mittwoch, 22. Dezember 2010

Montag, 11. Oktober 2010

SNG Grinding (2)

Es lief nicht ganz so berauschend wie ich es erhofft hatte vor knapp 3 Wochen. Mein Graph blieb weiter swingy. Als ich dann an einem Tag nach 9h 9tabling 20$ sngs 100$ im Minus war, war mir klar, dass ich etwas an meinem Spiel ändern müsste, und zwar schnell. Fismoluni war so freundlich und hat mir ein paar Bücher ausgeliehen, eines von Collin Moshman über SNGs und eins über Heads-up sowie auch Sklanskys Theory of Poker. Dann habe ich mich mit einem User von Pokerstrategy.de in Kontakt gesetzt, der mir geraten hat mein Glück bei den 6 max Turbos auf die Probe zu stellen und... es funktioniert!!! Die Turbos sind relativ einfach zu beaten (die 10$ auf jeden fall) Ich habe erst 200 stück gespielt und fühle mich doch sehr wohl da mit 270$ plus. Mein SNG graph sieht zwar nicht unbedingt gut aus, aber ich bin immer noch 700$ im plus durch Rakeback.


Die rotmarkierte Stelle zeigt einen Bug vom Hold'em Manager an, weil ich da 2 20$ sngs gewonnen hatte anstatt verloren, keine Ahnung wieso. Mein Turbo SNG Graph sie folgendermaßen aus:



Ich denke ich beate das Limit mit 15%+ ROI. Hier sieht man den Bug vom Holdem Manager, ich glaube ich müsste 270$ im plus sein. Die normalen 20$ Fullring Sngs schlägt ein shark mit 7-8% ROI nur so zum Vergleich. Ich kann die 6 max turbos also nur jedem empfehlen.

Petz

Sonntag, 19. September 2010

SNG Grinding

Hallo,

ist ewig her dass ich das letzte mal hier was geschrieben habe, aber ich melde mich auch mal wieder zu Worte. Was ist in den letzten Monaten passiert? Cashgame lief es mal wieder nicht berauschend was wahrscheinlich an meinem beschränkten skill liegt. Alles in allem bin ich BE und kann mich also da nicht soviel beschweren. Ich habe mir mal überlegt, ob ich nicht mal was anderes ausprobieren sollte und habe an SNGs gedacht weil diese an sich die einfachste Form des Pokern darstellen. Ich habe dann auch prompt mal ein paar Artikel gelesen und ein paar Videos von Pokerprofis geschaut und mich dann an die Tische gesetzt. Angefangen habe ich bei Pokerstars.com wo ich nach etwa 200 turnieren (10$ und 20$ sngs) 180$ im plus war. Dann gelang mir ein großer Sprung als ich 43. bei der Sunday Million wurde und rund 3000$ gewonnen habe. (Mit freundlicher Unterstützung von Hackedull ;) ) Danach bin ich mit einer Bankroll von 2000$ zu Fulltilt gewechselt da diese 27% Rakeback anbieten + 600$ Bonus. Den Bonus habe ich fast ganz abgespielt, jedoch lief es in den SNGs nicht ganz so gut wie auf Stars. Nach 730 SNGs sieht mein Grap so aus:
BE ist wahrlich nicht so toll auf 10$ und 20$ sngs dennoch bin ich 580$ im Plus durch Rakeback und Bonus. Ich habe mehrmals die Varianz zu spüren bekommen aber ich habe den Kopf nicht hängen lassen. Mein Ziel ist es demnächst 33$ sngs als auch 50$ profitabel zu spielen. Mal sehen was meine Coinflipskills so hergeben ;) Liebe Grüße

Petz

Mittwoch, 15. September 2010

Lebenszeichen

Hallo, endlich gibt es mal wieder ein Lebenszeichen in diesem Blog. Danke an alle die, die immer wieder vorbeigeschaut haben und geduldig gewartet haben.

Es gibt einiges neues zu berichten, dass wichtigste mal vorab, meine Karriere als Pokerprofi wird erstmal auf Eis gelegt da ich für dieses Jahr einen anderen Job habe. Das nicht deshalb weil es nicht mehr gereicht hat, aber nach 3 Jahren Dauerpokern hatte ich Lust auf etwas neues. Und es tut sehr gut nicht mehr Pokern zu müssen, dann spielt es sich gleich viel befreiter.

Ich bin aber trotzdem sehr froh dass ich den Schritt gewagt habe vom Pokern zu leben, das hat mir sehr viele Freiheiten und auch sehr viel Freizeit gegeben. Und ich denke auch, dass ich das irgendwann mal wieder mache, vielleicht schon nächstes Jahr.

Ich werde aber natürlich auch jetzt immer noch Pokern, auch wenn das momentan nur die 40 Minuten pro Tag sind die ich brauche um in der Full Tilt Iron Man Promo zu bleiben. Da bin ich jetzt schon 38 Monate dabei und bekomme endlich die Höchstzahl an Medaillen für meine Gespiels. Aber auch sonst werde ich bestimmt das ein oder andere Turnier spielen und hoffentlich eine riesen Bankroll aufbauen falls ich denn mal wieder hauptsächlich spielen werde.

Bei den anderen Mitstreitern dieses Blogs hat hat Pokern auch einen viel kleineren Stellenwert genommen, nur einer der pokert noch sehr fleissig, schreibt aber nie. Also denke ich dass es sehr ruhig werden wird (bleibt) in diesem Blog, möchte ihn aber trotzdem noch nicht ganz abschreiben.

Also vielen Dank nochmal an alle fleissigen Leser und hoffentlich bis demnächst!

Samstag, 1. Mai 2010

Monatsbilanz April

Es gibt mal wieder eine Monatsbilanz, wahrscheinlich deswegen weil es endlich mal wieder ein sehr positiver Monat war.

Auch hab ich Konsequenzen aus meinem schönen SNG-Graphen gezogen und spiele jetzt 6-handed NL50 Cashgame. Und auch wenn meine Kurve nach den ersten 40'000 Händen nicht wirklich berauschend ist geht sie wenigstens nicht so nach unten wie mein SNG-Graph, so dass ich mit dem hohen Rakeback das ich bekomme doch einen schönen Profit mache. Ausserdem wurde ich 4ter in einem Fulltilt Turnier mit 75$ Buyin und konnte so meinen Profit nochmal aufstocken.

Ziel ist jetzt NL50 mit Profit zu spielen, die Bankroll weiter aufzubauen und von NL100 zu träumen.